Schnellsuche
in den Akten des Kaiserlichen Reichshofrats

 
Ihre Suche nach:
   
Seite 1 von 12 (insgesamt 115 Dokumente mit Treffern)
  • 1.

    Akte 1

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1613–1630

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... einem Rechtsstreit in Höhe von 870 Gulden übernommen. Da Schornstetten inzwischen verstorben sei, ebenso dessen Bruder und Erbe Karl, habe er sich wegen...
    ... 870 Gulden erstattet, dieser aber keine Quittung darüber ausgestellt. Die Vormünder wollen sich nicht auf eine ksl. Kommission einlassen, da das Verfahren...

  • 2.

    Akte 6

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1621–1642

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    .... Georg Christoph und Ott Heinrich, gegen Zahlung von 4000 Gulden Schloß und Dorf Heusenstein für acht Jahre gepachtet. Obwohl der Pachtvertrag von beiden...

  • 3.

    Akte 16

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1675–1679

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Honorar von 30 Gulden mit seiner Vertretung am RHR beauftragt. Trotz wiederholten Anmahnens seien die jährlichen Zahlungen aber seit acht Jahren...

  • 4.

    Akte 38

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1567

    Entscheidungen:
    ...Ksl. Befehl an den Fiskal des RKG, Hartmann anstatt einer Entlohnung für geleistete Dienste seine Schulden in Höhe von 100 Gulden zu erlassen...

  • 5.

    Akte 54

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1621

    Entscheidungen:
    ... 52 Gulden auszuzahlen, 1621 10 18, fol. 3r–4v. Ksl. Befehl an den RHR, sein Gutachten über die Leistungen Huebers als Sekretär des RHR abzugeben...

  • 6.

    Akte 55

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1624–1631

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Aufwandsentschädigung von 4000 Gulden mit der Auflage gewährt, vorzuschlagen, woher das Geld genommen werden könne. Er weist darauf hin, daß nun die Möglichkeit bestünde...
    ..., ihm 2000 Gulden aus dem Laudemium zuzuweisen, das die Äbtissin von Rottenmünster für die Erlangung verschiedener ksl. Gnaden zu zahlen bereit sei. Der...

    Entscheidungen:
    ... der Hofkammer, Hueber gegen Quittung 2000 Gulden aus dem Laudemium, das die Äbtissin von Rottenmünster gezahlt hat, auszuhändigen, 1624 08 22, (Konz...

  • 7.

    Akte 58

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1620

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ...Johann Hueber hat den Kaiser gebeten, die von Ks. Matthias vorgenommene Übertragung der Nürnberger Stadtsteuer in Höhe von 50 Gulden an ihn zu...

  • 8.

    Akte 67

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  [1622–1624]

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ..., beide geb. von Eyb, gegen Zahlung von 2300 Gulden einigen Reichslehnsgüter, die sog. Eybischen Lehen, abgekauft. Für diesen Verkauf wäre die Zustimmung...

  • 9.

    Akte 73

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1618–1620

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ...Bitte um ksl. Zahlungsbefehl nach Verkauf eines Reichslehens; Johann Hueber beschuldigt Abt Veit von Ursberg, den vereinbarten Preis von 2000 Gulden...

    Entscheidungen:
    ...), 1619 02 22, fol. 13r. Ksl. Befehle an Abt Veit, Hueber umgehend nach Zustellung des jeweiligen Befehls die 2000 Gulden zusammen mit den Unkosten und aufgelaufenen...

  • 10.

    Akte 77

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  [nach 1612 01 20]

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... jährliche Einnahme aus der Stadtsteuer von Nürnberg in Höhe von 50 Gulden gewährt, die ihm in den letzten zehn Jahren auch regelmäßig gegen Quittung gezahlt...

    Darin:
    ...Gnadenbrief Ks. Rudolphs II. für Marcker (Gewährung einer Einnahme aus der Nürnberger Stadtsteuer in Höhe von 50 Gulden), 1600 11 12, fol. 3r–4v....

zurück 1 2 3 4 5 weiter ►
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de