Schnellsuche
in den Akten des Kaiserlichen Reichshofrats

 
Ihre Suche nach:
   
Seite 2 von 71 (insgesamt 704 Dokumente mit Treffern)
  • 11.

    Akte 7

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  5
    Zeitraum:  1691 – 1695

    Darin:
    ....), fol. 49r – 50v; Königsegg bekundet die Abtretung seiner Exspektanz an die Nürnberger Drahtzieher für 3.000 Gulden, 1682 04 30 (Abschr.), fol. 51r – 53r...

  • 12.

    Akte 8

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  3
    Zeitraum:  1655 – 1669

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ...Streit um die Rückzahlung einer bereits 1624 von 13.000 auf 9.000 Gulden verminderten Forderung aus einer Schuldverschreibung von 1621...

    Entscheidungen:
    ...Befehl an den Bischof von Eichstätt, die vom Kläger geforderte Schuldsumme von 9.000 Gulden und die Zinsen in Höhe von 4.162 Gulden aus einer bei der...
    ... pfalz-neuburgischen Landschaftskammer deponierten Eichstätter Kapitalsumme von 20.000 Gulden zu bezahlen bzw. von dieser Summe die Kaisheimer Schulden bei...

    Darin:
    ... Schuldverschreibung über 9.000 Gulden gegen die alte über 12.000 Gulden auszutauschen, 1624 12 12 (­Abschr.), fol. 4rv; Schuldverschreibung Bischof Johann Christophs...
    ... von Eichstätt über 9.000 Gulden gegenüber Abt Johann VII. von Kaisheim, 1624 11 10 (­Abschr.), fol. 6r –8r (u. a.); desgl. über 13.000 Gulden...
    ... auf 1.332 Gulden beläuft, 1658 11 12, fol.33r –34r; Mitteilungen beider Parteien an den Reichshofrat über einen 1668 12 13 erfolgten (nicht beiliegenden...

  • 13.

    Akte 13

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  5
    Zeitraum:  1698 – 1709

    Darin:
    ... Reichshofratssekretärs Franz Wilderich Menßhengen über die Bezahlung der Revisionssporteln durch Brandenburg-Bayreuth in Höhe von 1.500 Gulden, 1705 06 30 (Ausf.), fol...

  • 14.

    Akte 14

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1627 – 1630

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Verfolgung seines Anspruchs gegen Fuchs entstanden seien. Er bittet daher darum, dass seine von ihm in einer beigefügten Aufstellung auf 5 030 Gulden...

  • 15.

    Akte 16

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1675–1679

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Honorar von 30 Gulden mit seiner Vertretung am RHR beauftragt. Trotz wiederholten Anmahnens seien die jährlichen Zahlungen aber seit acht Jahren...

  • 16.

    Akte 18

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1617 – 1623

    Darin:
    ... 1600 insgesamt 30 850 Gulden unterschlagen, 1617 02 11, fol. 3r–15r; Bericht (des Reichshofrats?) über die 1602 – 1623 in dem Streit erfolgten Entscheidungen am...

  • 17.

    Akte 18

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  5
    Zeitraum:  1688 – 1701

    Entscheidungen:
    ... 30 Gulden für das Privileg durch den Agenten Fabricius, 1690 02 09, Abschr., fol. 124r); Druckprivileg für die Zeitung: „Teutscher ordinari und extra ordinari...

  • 18.

    Akte 19

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1641 – 1642

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Geizkofler zu bestreiten . Die Witwe führt aus, der Kaiser habe ihrem Ehemann 1638 08 04 ein Gnadengeld von 25 000 Gulden für seine Dienste zugebilligt, das...
    ... werden. Außerdem bittet sie wegen ihrer Reisespesen um einen Abschlag von 500 – 600 Gulden....

  • 19.

    Akte 21

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1618 – 1620

    Entscheidungen:
    ... Reinschrift), fol. 5rv; Befehl an die Hofkammer, Hämmerl eine jährliche Pension von 200 Gulden auszuzahlen, 1620 10 27 (Konz.), fol. 9r....

  • 20.

    Akte 22

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  3
    Zeitraum:  1596 – 1661

    Darin:
    ..., gefangene Untertanen freilassen und zur Abgeltung allen dem Kloster zugefügten Schadens demselben 7.000 Gulden bezahlen, 1417 09 25 (­Abschr.), 141/01 fol...
    ..., 1479 12 04, 144/01 fol. 519r –521v; ders. befiehlt dem Abt von Kaisheim, Markgraf Friedrich II. von Brandenburg-­Ansbach 300 Gulden für den Zug gegen den König von Ungarn...
    ... 750 Gulden auf die Erhebung von Landsteuern von Kaisheimer Untertanen in den pfalz-neuburgischen Ämtern Graisbach und Höchstädt, 1511 08 30, 146/01 fol. 373r...

 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2023 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de